Baufinanzierung

„Meine Baufinanzierungsberatung: Einfach. Effizient. Erfolgreich.“

(mit Checkliste – Finanzierungsunterlagen)

Hier siehst Du ein Hausmodel mit Wohnungsschlüssel

Ich arbeite vollkommen unabhängig und habe Zugriff auf ca. 300 Banken.

Ihr Bedarf und Ihre Wünsche sind meine Vorgabe, nicht die Zielvorgaben von Banken oder Finanzdienstleistern. Bei mir finden Sie keine versteckten Zusatzprodukte. Somit ist es mir möglich die für Sie optimale Finanzierung zur Realisierung Ihres Traumes zu finden.

Haben wir gemeinsam die passende Bank gefunden, helfe ich Ihnen auch gern bei der Zusammenstellung der für Ihre Finanzierung notwendigen Unterlagen. Das sind zum einen die Objektunterlagen, wie zum Beispiel der Grundbuchauszug, die Flurkarte, die Baulastenauskunft oder auch die Erstellung eines Grundrisses. Zum anderen sind es Ihre Bonitätsunterlagen wie zum Beispiel Ihre steuerlichen Unterlagen, Ihre Einkommensnachweise oder Ihre Nachweise über bestehende Vermögenswerte und Verbindlichkeiten.

Bei der Erstellung von Selbstauskünften oder Vermögensübersichten stehe ich Ihnen natürlich auch gern mit Rat und Tat zur Seite.

Nein, Ihre Hausbank bietet Ihnen nicht die beste Baufinanzierung an!

Auch wenn es Ihnen Ihr Bankberater, tolle bunte Plakate oder auch Tante Emma weiß machen wollen – Ihre Hausbank bietet nur in den seltensten Fällen von sich aus die besten Konditionen für eine Baufinanzierung an.

Warum ist das so?

Weil sie Sie als Kunden schon hat und auf Ihre Bequemlichkeit hofft. Es liegt ja auch nahe, dass man bei seiner Hausbank die Finanzierungsanfrage stellt, schließlich hat diese ja schon alle Daten und kennt die finanziellen Hintergründe.

Seien Sie schlau und zahlen Sie nicht zu viel Geld!

Aber möchten Sie wirklich nur aus Bequemlichkeit auf sehr viel Geld im Jahr verzichten? Möchten Sie freiwillig über viele, viele Jahre jeden Monat zu viel Geld bezahlen? Nur ein Unterschied von ein paar Prozentpunkten kann in 10 Jahren schnell über Tausende Euro an Zinsersparnis ausmachen!

Das kann jedes Jahr ein toller Urlaub sein, oder in ein paar Jahren ein neues Auto. Und das alles nur, weil Sie Zeit sparen wollten und nicht bei mehreren Banken angefragt haben?

Ich war selbst fast 20 Jahre für Banken tätig!

Ich kenne den Druck, der in den Banken herrscht und der dazu führt, den Kunden etwas zu verkaufen, was eben nicht optimal ist. So wollte ich nicht mehr arbeiten und habe als selbstständiger Makler meine eigene Firma gegründet.

Mit mir bekommen Sie die Baufinanzierung, die optimal zu Ihnen passt. Und dabei sparen Sie auch noch jede Menge Zeit und Nerven.

Wie funktioniert das?

Gemeinsam finden wir heraus, wie viel Kredit Sie sich leisten können und wie hoch Ihre monatliche Rate sein darf. Danach vergleiche ich für Sie bis zu 300 Banken. Die besten Vorschläge besprechen wir ganz offen und Sie suchen sich Ihre Wunschbank aus. Anschließend kümmere ich mich für Sie um die ganze Abwicklung und kommuniziere für Sie mit der Bank.

Und das alles ohne Zusatzkosten für Sie!

Bezahlt werde ich von der Bank, die Höhe Ihrer Rate verändert sich dadurch nicht!

Zusammengefasst:

Vergleichen spart bares Geld! Bevor Sie aber zu zig Banken rennen und Ihre wertvolle Zeit dort verbringen, kommen Sie lieber zu mir. Ich nehme Ihnen die Arbeit ab. So haben Sie mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben.

Ich bin bundesweit tätig. Es ist also egal, ob Sie im Norden oder Süden, im Osten oder im Westen finanzieren möchten.

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin für eine erste Beratung. Gerne auch nach Feierabend oder am Wochenende, ich bin flexibel.

Hier sehen Sie eine Glaskugel

Die Bonitätsprüfung – was gibt es zu beachten?

Wer ein Haus kaufen oder bauen will, braucht in der Regel eine Baufinanzierung. Diese stellen Banken sehr gerne zur Verfügung – vorausgesetzt, der zukünftige Eigentümer kann sich den Kredit in den nächsten 10 bis 30 Jahren auch leisten, denn so lang ist die Laufzeit bei den meisten Immobilienkrediten. Im Rahmen der Bonitätsprüfung prüft die Bank, ob Sie kreditwürdig sind. Die Bank prüft also, ob Sie in Zukunft in der Lage sein werden, das Ihnen zur Verfügung gestellte Geld auch zurückzuzahlen. Dazu muss sich die Bank ein genaues Bild von Ihnen machen, welches sich aus verschiedenen Puzzle-Teilen zusammensetzt.

Kriterien, die Ihre Bonität beeinflussen:

Zentraler Punkt der Bonitätsprüfung ist Ihre Haushaltsrechnung. Dafür werden Ihre Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt. So kann die Bank einschätzen, ob Sie sich Ihre monatliche Rate auch leisten können. Die Bank möchte außerdem wissen, ob Sie Unterhaltszahlungen leisten und ob Sie weitere bestehende Darlehensverpflichtungen haben. Auch nach Ihrer langfristigen Lebensplanung wird Sie die Bank fragen. Möchten Sie Kinder haben? Oder spielen Sie mit dem Gedanken, sich beruflich zu verändern? All das wirkt sich auf Ihre finanzielle Situation und somit auf Ihre geplante Baufinanzierung aus. Auch nach Ihrem Alter und nach Ihrem Familienstand wird Sie die Bank fragen – denn beides beeinflusst Ihre Kreditwürdigkeit.

Welche Unterlagen benötigt die Bank für die Bonitätsprüfung?

Bei der Bonitätsprüfung benötigt die Bank Ihre Mithilfe. Folgende Unterlagen sollten Sie für die Bank bereithalten:

Immobilienfinanzierung – Checkliste Finanzierungsunterlagen (PDF-Download)

Ab wann ist Ihre Bonität für eine Baufinanzierung ausreichend?

Pauschal kann man diese Frage nicht beantworten. Um Ihre Bonität beurteilen zu können, ermittelt die Bank einen Bonitätswert. Grundsätzlich gilt: je höher dieser Wert ist, desto besser ist Ihre Bonität. Ein hoher Bonitätswert erleichtert die Kreditzusage und führt zu attraktiven Zinssätzen. Aber jede Bank hat ihr eigenes Bewertungssystem und die Kreditvergabe hängt nicht ausschließlich von Ihrer Bonität ab! Die Bank wird auch Ihr Traumhaus genau unter die Lupe nehmen – entscheidend sind hier etwa der Verkehrswert und der Beleihungswert der Immobilie.

JETZT TERMIN VEREINBAREN!

Hier sehen Sie ein glückliches Paar, nach Abschluss einer Baufinanzierung

Welche Fördermittel kommen für Sie in Betracht?

Förderungen

Gern berate ich Sie über die Möglichkeiten von Förderungen über die KfW, das BAFA und so weiter.

Netzwerkpartner

Ich unterstütze Sie mit meinen Netzwerkpartnern auch bei Fragen rund um die Themen Projektplanung, Energieberatung und Gutachten.

Forward-Darlehen

Sie haben bereits eine laufende Finanzierung für eine Immobilie und Ihre Zinsbindung endet in 2 bis 3 Jahren? Dann lassen Sie uns schon jetzt reden.

Machbarkeitsprüfung

Sie möchten wissen, wie hoch Ihr Kreditrahmen für den Erwerb einer Immobilie ist? Um diese Frage wirklich vernünftig beantworten können, bedarf es einer detaillierten Vorprüfung. Denn jeder Fall ist anders und pauschal kann man so etwas nie genau sagen.

Das sagen meine Kunden:

Finanzierungskonzepte für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker

Zugriff auf ca. 300 Banken

Keine versteckten Zusatzprodukte

Hilfe bei den notwendigen Unterlagen

Hilfe bei Selbstauskünften oder Vermögensübersichten

Beratung über die Möglichkeiten von Förderungen

Unterstützung rund um die Themen Energieberatung und Gutachten

Umfangreiche Machbarkeitsprüfung

Fragen rund um Ihre Baufinanzierung:

Welche Bank Ihr Vorhaben finanziert entscheiden wir gemeinsam, nachdem wir die verschiedenen Angebote und Modalitäten diverser Banken verglichen und analysiert haben.

Eine Bank benötigt immer Unterlagen zu Ihrer persönlichen Einkommens- und Vermögenssituation sowie diverse Unterlagen von der Immobilie, die finanziert werden soll. Welche Unterlagen für Ihre individuelle Finanzierung genau notwendig sind, erfahren Sie von mir im persönlichen Gespräch. Bei der Beschaffung der Unterlagen unterstütze ich Sie sehr gerne und kann Ihnen hier auch das eine oder andere abnehmen.

Wird eine Immobilie erworben, wird üblicherweise der Großteil des Kaufpreises mit Hilfe einer Baufinanzierung beglichen. Hierzu stehen Ihnen diverse Möglichkeiten zur Verfügung, die über Banken, Versicherungsgesellschaften oder auch staatliche Einrichtungen in Anspruch genommen werden können. Welche Möglichkeiten der Baufinanzierung für Sie speziell in Frage kommen, können wir im persönlichen Gespräch gern gemeinsam erörtern.

Bei der Baufinanzierung können Sie viel falsch machen, ich nenne Ihnen hier die 5 häufigsten Fehler bei der Baufinanzierung:

  • zu wenig Eigenkapital
  • kurze Zinsbindung
  • niedrige Tilgung
  • fehlende Flexibilität
  • Finanzierung ohne staatliche Förderung

Bei den meisten Banken können wir gemeinsam den Beginn der Rückzahlung festlegen, somit brauchen Sie sich keine Sorgen über eine eventuelle Doppelbelastung oder ähnliches machen.

Wie bei allen großen Entscheidungen lohnt es sich auch bei der Baufinanzierung, sich auf alle möglichen Szenarien vorzubereiten. Achten Sie dabei auf einige Grundregeln:

  • Vergleichen Sie Angebote von verschiedenen Banken.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Schauen Sie sich verschiedene Möglichkeiten und Angebote in Ruhe genau an.
  • Rechnen Sie einen Puffer ein. Auch ein guter Plan kann an der Realität scheitern. Vor allem bei Bauvorhaben kann es immer wieder zu unvorhergesehenen Mehrkosten kommen. Rechnen Sie also immer mit höheren Kosten und dass Sie eventuell später einziehen können als geplant.
  • Denken Sie an die Bau- und Kaufnebenkosten. Bei der Baufinanzierung kommen häufig zusätzlich Kosten auf Sie zu. Dazu gehören Grunderwerbssteuer, Notarkosten, Grundbuchgebühren und Maklerkosten.
  • Lassen Sie sich beraten, um den besten Anbieter und das beste Finanzierungsmodell für Ihr individuelles Vorhaben zu finden.

Wählen Sie einfache, transparente Finanzierungsmodelle. Denn hinter Versprechungen von niedrigen Zinsen und geringen Raten verstecken sich häufig komplizierte Modelle mit mehreren Verträgen und erheblichen Mehrkosten.

Klären Sie bei der Baufinanzierung immer zuerst folgende Fragen:

  • Wie viel Eigenkapital haben Sie?
  • Wie viel Geld verdienen Sie regelmäßig?
  • Wie lange arbeiten Sie noch?

Planen Sie nicht mit Sonderzahlungen, auch wenn Sie häufig Urlaubs- oder Weihnachtsgeld bekommen oder wenn Sie mit einer Erbschaft rechnen: Ihr regelmäßiges Einkommen ist Ihre sicherste Einnahmequelle. Auch Banken rechnen nur damit.

Nachdem Sie diese Fragen geklärt haben, können Sie ermitteln, wie hoch Ihr Budget höchstens ausfallen sollte. Verwenden Sie dazu am besten meinen kostenlosen Budgetrechner und orientieren Sie sich an diesen Grundsätzen:
  • Die monatlichen Kreditraten sollten 35 % Ihres monatlichen Nettoeinkommens nicht überschreiten.
  • Sie sollten die Nebenkosten selbst tragen können, die zum Kauf- oder Baupreis dazukommen.

In der Regel ist eine Baufinanzierung für Selbstständige genauso unproblematisch realisierbar wie für Angestellte oder Beamte. Die meisten Banken setzen allerdings voraus, dass die Selbstständigkeit seit mindestens 3 Jahren besteht. Deshalb sollten Selbstständige und Freiberufler auf jeden Fall eine Baufinanzierung frühzeitig planen.

Mit einem Bausparvertrag können Sie sich schon heute einen niedrigen Zinssatz in der Zukunft sichern. Der Bausparvertrag kombiniert einen Sparplan mit einem Darlehen für die Finanzierung einer Immobilie. Während der Ansparphase zahlen Sie einen festgelegten Teil der Bausparsumme zu geringen Guthabenzinsen an. Später gewährt Ihnen die Bausparkasse ein Immobiliendarlehen zu dem schon heute vereinbarten niedrigen Zins.

Der Kauf oder Bau einer neuen Gewerbeimmobilie oder die Modernisierung und Erweiterung einer bestehenden Gewerbeimmobilie erfordert in aller Regel große finanzielle Mittel von Ihnen als Unternehmer. Da eine solche Investition nur in seltenen Fällen vollständig aus Eigenmitteln darstellbar ist, ist die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien-Finanzierungen insgesamt sehr hoch. Bei der Suche nach der für Ihr Unternehmen passenden Finanzierung sollten Sie sich im Vorfeld ein genaues Bild über Ihre Vorstellungen machen und verschiedene Angebote vergleichen. Dabei helfe ich Ihnen sehr gern.